Eine lange Geschichte

2015

New Holland feiert 120 Jahre Geschichte und Innovation.

2014

New Holland führt den neuen CR-Mähdrescher ein. Als Antrieb dient der Cursor 16 Tier-4B-Motor mit ECOBlue™ Hi-eSCR-Technik von FPT Industrial. Der CR10.90 drischt 797,656 Tonnen Weizen in acht Stunden und stellt damit einen neuen Weltrekord auf, der ihm einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde einbringt.

2013

New Holland stellt auf der Agritechnica in Deutschland einen funktionsfähigen Prototyp des T6.140 Methane Power vor.Der T6.140 Methane Power weist alle Merkmale eines Standardtraktors auf und ist mit einem von FPT Industrial produzierten 3,0-l-Vierzylindermotor ausgestattet, der eine Höchstleistung von 135 PS und ein Drehmoment von 620 Nm entwickelt.

2011

New Holland feiert in Zedelgem 50 Jahre Spitzentechnik und Innovation im Segment der Selbstfahr-Feldhäcksler mit einer Jubiläums-Sonderedition des FR9000

2010

New Holland stellt seine Tier-4A-Lösungen vor und verfügt als erster Hersteller über einen klaren Strategieplan für die vollständige Umsetzung der ab 2014 geltenden Tier-4B-Abgasnorm. Nach diesem Plan werden Maschinen von 130 bis 560 kW ausschließlich mit der von FPT Industrial entwickelten SCR-Technik (selektive katalytische Reduktion) ausgestattet.

2009

Der NH²™-Wasserstofftraktor und das Projekt, Die energieunabhängige Farm‘ werden auf der SIMA in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt.

2008

Das 90-jährige Jubiläum der Fiat-Traktorsparte wird auf der EIMA-Fachmesse in Italien gefeiert.

2007

New Holland gibt sein dreijähriges Sponsoring des italienischen Fußballclubs Juventus Turin bekannt - eine Partnerschaft, die auf gemeinsamen Werten wie Dynamik, Teamwork, Leidenschaft, Engagement und Sieg basiert.

2006

Dauerbelastungstest mit TM-Traktor in Frankreich: der mit reinem Biodiesel betriebene TM190 arbeitet 20 Tage hintereinander und kommt dabei auf mehr als 500 Betriebsstunden im Dauereinsatz.

1999

Die Fiat-Gruppe übernimmt die Case Corporation und verschmilzt das Unternehmen mit New Holland N.V.Aus der Fusion geht CNH Global hervor, ein weltweit führender Land- und Baumaschinenhersteller.

1996

New Holland ist seit dem 01. November an der New Yorker Börse notiert.

1994

Der vollständige Zusammenschluss von Ford New Holland und Fiat Geotech ist abgeschlossen. Das neue Unternehmen erhält den Namen New Holland. Es wird dem Händlernetz anlässlich einer Welt-Fachtagung in London vorgestellt.

1991

Fiat übernimmt Ford New Holland Inc. und legt es mit Fiat Geotech zusammen. Das neue Unternehmen trägt den Namen N. H. Geotech

1988

Fiat führt seine Land- und Baumaschinensparte unter dem Namen Fiat Geotech zusammen. Die Landtechnikmarke des Unternehmens firmiert weiterhin unter dem Namen FiatAgri.

1986

Ford Sperry kauft New Holland und gründet Ford New Holland Inc.

1984

Fiat Trattori firmiert in FiatAgri um und erwirbt 75 % von Braud, Hersteller von selbstfahrenden Traubenvollerntern.

1982

Die Ford-Baureihe 10: der erste wirklich moderne Traktor. Ausgestattet mit einem modernen Design und der Super Q-Kabine die neue Maßstäbe in Sachen Komfort und Sicherheit setzt.

1975

Braud führt seinen ersten selbstfahrenden Traubenvollernter ein: das Modell 1020. Dieser wird mit dem bekannten Braud 1014, dem bestverkauften Traubenvollernter (über 2000 Maschinen in weniger als vier Jahren) in der Geschichte des Weinbaus, weiter verbessert.

1974

Sperry New Holland stellt den ersten Twin-Rotor®-Mähdrescher der Welt vor: ein überlegenes Konzept, damals wie heute.

1973

Der Fiat 640 feiert sein Debüt. Es ist der Beginn einer internationalen Erfolgsserie, die bis heute anhält.

1971

New Holland führt seinen ersten Kompaktlader ein.

1964

Sperry Rand erwirbt einen großen Anteil an Claeys

1963

Der erste selbstfahrende Schwadmäher, das Modell 900 Speedrower®, wird eingeführt.

1952

Im Jahr 1952 führt Claeys den ersten selbstfahrenden Mähdrescher Europas ein.

1950

Ende der 1950er Jahre feiert Fiat mit zwei neuen Traktormodellen, dem Modell 18 (“La Piccola”) und dem 411, einen internationalen Erfolg.

1947

Das Unternehmen in den USA firmiert nach der Übernahme von New Holland durch die Sperry Rand Corporation in Sperry New Holland um und erringt mit der Einführung des Haybine-Mäher-Aufbereiters einen bedeutenden Durchbruch in der Heuerntetechnik.

1939

Auf der 43. Landwirtschafts- und Pferdemesse in Verona wird ein neuer Fiat-Raupentraktor vorgestellt: er ist mit dem niedrig verdichteten Boghetto-Ottomotor ausgestattet und kann mit verschiedenen Kraftstoffen betrieben werden: Petroleum, Diesel, Alkohol, Benzin und Methan. Er wird bis 1947 produziert und verkauft.

1937

Ford führt die Dreipunkt-Hydraulik für die Serie ‘N’ ein, eine der erfolgreichsten Traktorbaureihen aller Zeiten.

1932

Der 700C bzw. Tipo 30 ist der erste Raupentraktor, der in Europa in Großserie produziert wird. Er wird in weiten Teilen der afrikanischen Kolonien eingesetzt, wo er sich bei der Kultivierung der lockeren und sandigen Böden als unverzichtbar erweist

1929

Im Jahr 1929 beläuft sich der Traktorabsatz von Fiat Trattori auf über 1.000 Einheiten

1927

Fiat Trattori erreicht einen ersten wichtigen Meilenstein: 2.000 produzierte Einheiten seit der Einführung des Fiat 702 im Jahr 1918. Auf den Fiat 702 folgen die Varianten 702A, B und BN und dann die Modelle 703B und 703BN, die bis zum Jahr 1925 produziert werden.

1918

Fiat bringt das Traktormodell 702 auf den Markt. Der Traktor geht ein Jahr später im Turiner Pkw- und Lkw-Werk in Serie und gewinnt den internationalen Pflügwettstreit im französischen Senlis. Das Modell 702 ist der allererste Traktor von Fiat und der erste italienische Traktor, der im industriellen Maßstab gebaut wird.

1917

Zwischen 1917 und 1922 wird das Fordson Modell F für den Traktorsektor zu dem, was das Ford Modell T für den Automobilsektor ist: er begeistert die Menschen mit seiner zuverlässigen Konstruktion, dem niedrigen Preis, der ihn für Arbeiter und Farmer erschwinglich macht, und einem flächendeckenden Händlernetz.

1907

Ford bringt den Prototyp des ersten benzinbetriebenen Großserientraktors unter der Bezeichnung ‚Automobilpflug’ heraus.

1906

Leon Claeys, ein belgischer Mechaniker, beginnt mit der Herstellung von Dreschmaschinen und baut noch im gleichen Jahr seine Fabrik in Zedelgem (Belgien), wo heute unser Kompetenzzentrum für Erntetechnik seinen Sitz hat.

1903

Abe Zimmermann gründet die New Holland Machine Company und produziert landwirtschaftliche Geräte, darunter eine Futtermühle, um den Farmern in seiner Umgebung zu helfen.

1895

Abe Zimmermann eröffnet 1895 eine Reparaturwerkstatt für Maschinen in New Holland, Pennsylvania (USA). Von diesem Ort stammt der Name unseres Unternehmens her.

​​

Social Media Stream
Top Service:


New Holland Agriculture © 2015
nach oben