HYDRAULIK

BEEINDRUCKENDE HYDRAULIKLEISTUNG

Die T9-Traktoren können mit einer Standardoder einer Hochleistungs-Hydraulikpumpe ausgestattet werden. Die Ölförderleistung dieser Pumpen beträgt bis zu 159 l/min bzw. 216 l/min. Für schwere Hydraulikarbeiten ist die MegaFlow™-Pumpe (Wunschausstattung) erhältlich, die zusätzlich 212 l/min zu einer Reihe von Zusatzsteuergeräten fördert. Für extreme Anforderungen ist auf Wunsch das MegaFlow™ II-System lieferbar. Dieses System stellt sicher, dass die gesamte Ölfördermenge für alle Zusatzsteuergeräte zur Verfügung steht. Für Arbeiten, die eine unbeschränkte Ölmenge erfordern, ist ein großer Ölanschluss erhältlich.


Mehr anzeigen

BIS ZU ACHT ZUSATZSTEUERGERÄTE

Die Zusatzsteuergeräte des T9 sind dank farbmarkierter Kupplungen und Hebel leicht zu identifizieren. Alle acht Steuergeräte können bedient werden, ohne dass die Hand von der SideWinder™-II-Armlehne wegbewegt werden muss; das ermöglicht eine schnelle Zuordnung und hohe Arbeitspräzision. Vier Bedienhebel sind auf der Armlehne angeordnet; zwei Steuergeräte werden entweder mit den zwei zusätzlichen Wipphebeln rechts neben dem IntelliView™-Monitor oder mit dem CommandGrip™-Hebel oder dem elektronischen Joystick bedient. Die Zeit- und Mengeneinstellung sowie die Raststellungen lassen sich präzise an die jeweilige Aufgabe anpassen. Jedes Steuergerät kann zudem in die Programmierung des Vorgewende-Managementsystems (HTS) aufgenommen werden.


Mehr anzeigen

EINSTELLEN DER DURCHFLUSSMENGE AM INTELLIVIEW™

Mit dem IntelliView™ Touchscreen- Monitor ist die Einstellung der Durchflussmenge zu den einzelnen Zusatzsteuergeräten kinderleicht. Scrollen Sie durch die Menüs und wählen Sie ‚Ventilsteuerung’. Wählen Sie den Anschluss, der eingestellt werden soll, und ziehen Sie den Schieber mit Ihrem Finger zur gewünschten Einstellung. Fertig.


Mehr anzeigen

VORGEWENDE-MANAGEMENT (HTS)

Das Vorgewende-Management (HTS) wurde von New Holland weiterentwickelt und optimiert, um eine möglichst einfache Einstellung und Bedienung zu gewährleisten. Bei komplizierten Abläufen – dazu gehört auch die Steuerung einer pneumatischen Drillmaschine (Flexicoil) – kann das HTS-System den Fahrer spürbar entlasten, so dass dieser weniger schnell ermüdet. Der Fahrer hat die Möglichkeit, einen Teil des Wendevorgangs über das HTS-System ausführen zu lassen und die übrigen Funktionen manuell zu steuern. Welche Systemfunktionen er nutzt, bleibt ihm überlassen. Zur Einstellung müssen lediglich die auf dem Vorgewende automatisch auszuführenden Arbeitsschritte aufgezeichnet werden. Die Automatik-Sequenz kann dann durch Drücken der entsprechenden Taste am CommandGrip™-Hebel aktiviert werden.


Mehr anzeigen
Social Media Stream
Top Service:
Twitter: @NHTopService


New Holland Agriculture © 2017
nach oben